Sie sind hier: Freizeit / Angeln
Deutsch
English
Sunday, 24. September 2017

Fischen im Allgäu

Das Allgäu gehört mit seinen zahlreichen Gewässern zu einem der besten Angelreviere in Deutschland. Sowohl Karpfenangler als auch Raubfischfans kommen hier auf ihre Kosten. An den meisten Gewässern kann man zu erschwinglichen Preisen ein Ruderboot leihen und auf  Zander (Hopfensee, Forgensee) und Hecht (Weißensee, Forggensee, Hopfensee) angeln.
Ansonsten hat man auch vom Ufer sehr gute Chancen, einen Edelfisch zu fangen.

Zu den besten Gewässern gehören die Füssener Seen (Faulenbacher Seen (Alat- und Obersee, Gibsbruchweiher), der Forggensee (mit Achen), der Hopfensee, der Lech und der Weißensee. Außerdem gibt es noch eine Vielzahl kleinerer Gewässer, wie z.B. der Kögelweiher bei Zell.

Fischarten:
Zander, Hecht, Forelle, Saibling, Renke, Karpfen, Schleie, Barsch und alle Weißfischarten

Erlaubnisscheine:
Kreisfischereiverein Füssen e.V., Tel.: 0 83 62/3 75 69
Kurverwaltung Hopfen a. See, Uferstraße 21, Tel.: 0 83 62/74 58;
Kurverwaltung Weißensee, Seeweg 4, Tel.: 0 83 62/65 00
Bootsverleih Selbach, Hopfen Tel.: 0 83 62/71 64;
Restaurant Wiesbauer, Hopfensee, Tel.: 0 83 62/79 33;
Sport Haupt, Füssen, Tel.: +49 08362 / 7871

Saison: 1. Mai bis 30. November (Weißensee ab 1. April)